Auszeichnungen

Software des Jahres 2010 - Chip

Software des Jahres 2010: „Unser Testsieger überzeugt mit durchdachten Features und spürbarem Leistungszuwachs.”

Chip Online (03.12.2010)

PC Magazin Sehr Gut

Note: Sehr gut: „An TuneUp Utilities 2011, dem bewährten Windows-Werkzeugkasten, gefällt vor allem die Funktion zur temporären Deaktivierung von Programmen.“

PC Magazin (01/11)

PC Praxis Testsieger

Testsieger: TuneUp Utilities 2011: „Dank durchdachter Bedienung und sinnvollen Tools wie der Programmabschaltung knapp auf Platz 1.“

PC Praxis (01/11)

Werfen Sie überflüssige Windows-Programme über Bord!

Sauber aufräumen mit einem komfortablen Deinstallations-Tool

Die Windows-Programmverwaltung deinstalliert Programme nur unzureichend. Datenreste und Registry-Einträge bleiben zurück. Sauberer und zuverlässiger klappt dies mit einem Deinstallations-Tool wie dem Uninstall Manager von TuneUp Utilities 2013.

Deinstallations-Tool spürt Platzfresser auf

Ein Deinstallations-Tool wie der Uninstall Manager kann mehr als nur Software entfernen. Das Programm informiert über selten genutzte Anwendungen, weist auf platzfressende Software hin und erleichtert so die Auswahl der zu entfernenden Programme. Anschließend lassen sich mit dem Deinstallations-Tool unnötige Programme umgehend per Klick entfernen. Bei Unsicherheiten, was genau hinter einem Programmnamen steckt, hilft die Onlinesuche weiter. So punktet das Deinstallations-Tool TuneUp Uninstall Manager im Vergleich zur Windows-Softwareverwaltung.

Einziges Deinstallations-Tool mit Program Deactivator

Nicht immer ist eine Deinstallation die beste Lösung. Denn möglicherweise wird ein Programm doch noch benötigt. Als einziges Deinstallations-Tool bietet TuneUp einen Program Deactivator , der auf Knopfdruck belastende Bestandteile eines Programms – etwa Autostarteinträge, Hintergrundprozesse und geplante Aufgaben – einfach stilllegt. So ist das Programm jederzeit auf Knopfdruck wieder verfügbar. Kaum ein anderes Deinstallations-Tool bietet so viel wie TuneUp Utilities 2013. Überzeugen Sie sich selbst!